Esoterische Spaziergänge

Mystische Kraftplätze

Was versteht man unter einem Kraftplatz?

Ein solcher Ort ist eine Stätte mit besonderen energiespendenen Kräften. Es ist ein genau feststellbaret geografischer Standort, den der Mensch in frührere Zeit mittels besonderer Fühligkeit, Intuition, Beobachtung oder durch genaue Kenntnisse der Beziehung zwischen Erde und Kosmos, die heute verloren gegangen sind, endeckte. (Blanche Merz)

Wanderungen

Die Autoren des Folders "Esoterischer Spaziergang", Harald und Christine Schachl sowie Karl Lielacher, sind Rutengänger udn beschreiben drei Vöslauer Esoterik-Wege mit vielen Kraftplätzen aus ihrer eigenen Erfahrung und Anschauung.
Der Folder kann in der Tourist-Info erworben werden.

  • Die Route E1 hat ihren Ausgangspunkt beim Kurpark und führt über die "Kleine Waldandacht", die "Waldandacht", den "Geburtstein" zum "Kaiserstein" und den "Schelmenlöchern" und von dort über die "Auge-Gottes-Kapelle" zurück.
    Länge: ca. 5 km
  • Der Beginn von Route E2 ist der Parkplatz am Ende der Lange Gasse. 
    Länge ca. 8,5 km
  • Route E3 beginnt beim "Haidlhof" in Großau.
    Länge ca. 8 km