Top 10 Erlebnisse

  • Führung in der Vöslauer Mineralwasser AG – hier werden Österreichs beliebtestes Mineralwasser und andere Wohlfühl-Getränke produziert. Ein Blick hinter die sprudelnden Kulissen in Kombination mit einer Thermalbad-Besichtigung, auch speziell für Kinder.
    Infos und Anmeldung unter: voeslauer.com
  • Die Wein-Wald-Wasser-Wanderarena mit ihren acht Hauptstrecken und Variationen erkunden und dabei z.B. oberhalb der Gainfarner Pfarrkirche den lieblichen Ausblick auf die „Toscana“ des Lin­den­berges" und die Voralpen genießen. Spektakuläre Motive bietet die "Steinbruch-Runde"
    Infos und Streckenverläufe
  • Sommerfestival „Schwimmender Salon“: Auch Harald Schmidt stand schon auf der temporären Bühne im Thermalbad Bad Vöslau und wollte nicht mehr weg – Kulturgenuss pur unter freiem Himmel als moderne Fortsetzung der Sommerfrische-Tradition der Jahrhundertwende.
    Infos zum Schwimmenden Salon: thermalbad-voeslau.at
  • Heurigenbesuch: When in Rome, do as the Romans do. In Vöslau gilt: Ein perfekter Tagesausklang findet bei einem Glas Wein oder Traubenmost und einem herzhaften Imbiss statt.
    Hier erfahren Sie welcher Heurige gerade ausgesteckt hat: Heurigenkalender
  • Stadtmuseum im „Alten Rathaus“ – von der Geschichte des Thermalbads und des Weins, hin zu berühmten Kurgästen und dem Sensationsfund „Linda“, einer 15 Mio. Jahre alten Seekuh.
    Infos zum Stadtmuseum Bad Vöslau: stadtmuseumbadvoeslau.at
  • „Hausberg“ Harzberg (466 m Seehöhe) mit Jubiläumswarte und Besuch der Känguru-Farm – eine leichte Wanderung für die ganze Familie.
    Infos zur Kängurufarm: harzberg.at
  • Schlosspark: Über 400 Bäume, darunter die ganzjährig beleuchtete über 200 Jahre alte Platane und weitere „Riesen" wie die Mammutbäume, machen den freundlichen Park im Herzen der Stadt aus. Kulturell wartet er mit historischen „Zaunervasen" und zeitgenössischen Skulpturen auf. Kinder lieben den großen (Wasser-) Spielplatz und den Minigolfplatz, Erwachsene im Sommer die „Schlosspark Lounge", wo unter der großen Platane bis spät nächtens gelacht, gespeist und getrunken wird.
  • Kaiserliche Einkehr – Im heutigen Café Sisi auf der Hochstraße hat die berühmte Kaiserin Elisabeth („Sisi") eine „Kleinigkeit“ zu sich genommen.
    Infos zum Café Sisi: konditoreisisi.com
  • „Vöslauer Korb" – ein perfektes Mitbringsel für Zuhause mit lokal hergestellten Delikatessen wie Honig, Speck, Nymphentörtchen, Rotweinnudeln und natürlich Traubenmost und Wein. Erhältlich in der Tourist Info im Rathaus (gegen Vorbestellung).
  • Kognitive Forschungsstation nach Konrad Lorenz
    Im Jahr 2010 wurde die Forschungsstation als Kooperationsprojekt von zwei Wiener Universitäten – Universität Wien und Veterinärmedizinische Universität Wien – gegründet.
    Diese weltweit einzigartige Infrastruktur für Forschung zur Kognition von Vögeln und Nutztieren befindet sich am Haidlhof. Der Haidlhof ist einer von vier Gutshöfen des Lehr- und Forschungsguts Kremesberg (bei Pottenstein) der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Die Forschungsstation umfasst Volieren für Rabenvögel, Papageien und andere Vögel, ein Freiluft-Schweinelabor mit Testhütten und acht Hektar großer Weide, ein Hühnerlabor mit großem Auslauf, ein Bioakustiklabor, ein Mehrzweck-Testgebäude, Futterküche, Werkstatt und Büros inkl. Seminarraum. An der Forschungstation arbeiten ca. 40 Forscherinnen und Forscher aus allen Kontinenten.
    Für die Öffentlichkeit gibt es einmal monatlich (erster Freitag im Monat, 12 Uhr, Dauer: 60-90 Min.) die Möglichkeit an Führungen teilzunehmen.
    Für größere Gruppen werden Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Nähere Infos unter haidlhof@univie.ac.at
    Hier erfahren Sie mehr über due Forschungsstation