Esoterischer Spaziergänge


Die Autoren des Folders "Esoterischer Spaziergang", Harald und Christine Schachl sowie Karl Lielacher, sind Rutengänger udn beschreiben drei Vöslauer Esoterik-Wege mit vielen Kraftplätzen aus ihrer eigenen Erfahrung und Anschauung.

  • Die Route E1 hat ihren Ausgangspunkt beim Kurpark und führt über die "Kleine Waldandacht", die "Waldandacht", den "Geburtstein" zum "Kaiserstein" und den "Schelmenlöchern" und von dort über die "Auge-Gottes-Kapelle" zurück.
  • Der Beginn von Route E2 ist der Parkplatz am Ende der Lange Gasse. 
  • Route E3 beginnt beim "Haidlhof" in Großau.

Besonderen Platzerl


Johann und Traude Redl haben einen Führer zu den "besonderen Platzerln" in Bad Vöslau, Gainfarn und Großau zusammengestellt. Dies jedoch nicht in Form von festgeschriebenen Rundwegen, sondern jedes Platzerl einzeln beschrieben, damit sich der Wanderer den einen oder anderen Punkt je nach Interesse heraussuchen kann.
Im Bereich des Harzberges werden unter anderem der "Klettergarten", der "Wilde Ofen", die "Marschsandgrube", die "Pecherhütte", das "Fieberkreuz" und natürlich die "Jubiläumswarte" beschrieben.


Beide Folder sind in der Tourist-Info Bad Vöslau käuflich zu erwerben.