Harzberg


Der Harzberg dominiert das Vöslauer Ortsbild. So gut wie von jedem Platz in Vöslau, Gainfarn oder Großau ist er als Landmarke und Wegweiser gut zu sehen. Die markante "Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläumswarte" auf der Spitze wird allgemein nur als "Harzberg-Turm" bezeichnet. 1898 wurde die Aussichtswarte erbaut.

"Auf dem Harzberg erhebt sich ein aus rothem Stein erbauter Aussichtsthurm, den Vöslau zum Jubiläum des Kaiser Franz Josef I. errichtet hat. Feierlich eröffnet am 10. Juli 1898. Diese Jubiläums-aussichts-Warte ist 21 m hoch und wurde von Baumeister Anton Kainrath erbaut. Man genieß hier oben ein herrliches Panoram." (Wilhelm Geiger 1904)

Übrigens, die 1898 eröffnete Jubiläumswarte erstrahlt in den Abend- und Nachtstunden in rotem Licht und macht den Turm – ein Wahrzeichen von Bad Vöslau - weithin sichtbar. Damit wurde eine Tradition aus der Zeit der Monarchie neu belebt.

Es gibt mehrere Wege auf den Harberg: