Stadtmuseum Bad Vöslau

Das Museum gibt den Besuchern einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Stadt mit ihren Ortsteilen Bad Vöslau, Gainfarn und Großau...

Das Stadtmuseum Bad Vöslau ist im 1852 errichteten ersten Schulgebäude von Vöslau untergebracht. Nachdem die neue Bürgerschule (heutige Sportmittelschule) eröffnet wurde, beherbergte es von 1894 bis 1971 das Gemeindeamt Vöslau.

Das Museum gibt den Besuchern einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Stadt mit ihren Ortsteilen Bad Vöslau, Gainfarn und Großau. Mit Bildern, Fotos, Modellen, alten Dokumenten und Fundstücken werden lokalhistorische Gegebenheiten dargestellt.

Das Schlosszimmer zeigt die Geschichte und Herrschaft des Schlosses Vöslau und porträtiert die Familie der Reichsgrafen Fries. Auch der alte Curort Vöslau und das 1822 gegründete Thermalbad sind dargestellt. Im „LINDA“-Zimmer wird das Skelett einer 15 Mio. Jahren alten Seekuh (Linda) präsentiert und soll Einblick in die Zeit geben, als Vöslau und Gainfarn vom Meer bedeckt waren. Zudem kann man die Reste eines Höhlenbärens aus Merkenstein bestaunen. Im Merkensteinzimmer selbst wird die Geschichte der Ruine und des Schlosses erzählt. Des weiteren erfährt man im Pecherzimmer etwas über diesen alten traditionellen Beruf. Das Kammgarnzimmer zeigt die Geschichte der 1833 gegründeten Fabrik. Im Hof kann man neben dem Weinmuseum auch eine originale Gainfarner Schulklasse aus dem 19. Jahrhundert sowie eine alte Wohn- und Waschküche besuchen.


Sonderausstellung 2017
"Daran kann ich mich noch gut erinnern..."

Alte Fotos und Ansichtskarten aud Bad Vöslau, Gainfarn und Großau.
Die Ausstellung kann bis zum 26. Oktober 2017 besichtigt werden.


Öffnungszeiten:

6. Mai bis 26. Oktober 2017
Dienstag: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonn- und Feiertage: 9:00 - 13:00 Uhr

Mehr Informationen erfahren Sie unter www.stadtmuseumbadvoeslau.at